Frankfurter Sparkasse
HomeVeteranentreff nach großartigem Heimsieg


Veteranentreff nach großartigem Heimsieg

Fatih BosnakAn einem spektakulären Donnerstagabend von dem alle Zuschauer noch Tage lange sprechen werden, brachte das Speuzer Eigengewächs Fatih Bosnak (links auf dem Bild zu sehen) mit dem Treffer zum 3:2 Anschlusstreffer den Ball ins Rollen.

Medienspiegel über die Speuzer:

Speuzer ringen Bornheim nieder!!!

FFV Sportfreunde – SG Bornheim 5:4 (1:2)

Mächtig was los war an der Mainzer Landstraße in Frankfurt. Nach 90 Minuten sahen beide Trainer bessere Bornheimer in der ersten – und bessere Speuzer in der zweiten Halbzeit. Schon nach vier Minuten erzielte Danyal Tekin das 1:0. Aljoscha Richter und Mario Marx brachten die Bornheimer vor der Pause in Front. Die Führung wurde in der 54. Minute durch Simon Horn weiter erhöht, danach habe die SG laut Trainer Afom Haile "den roten Faden nicht mehr gefunden.“ Fatih Bosnak und Jannis Lerch glichen für den FFV aus, Neuzugang Alaa Aishouna brachte Bornheim erneut in Führung. Doch trotz des erneuten Rückschlags war Sportfreunde-Trainer Mehmet Somun "absolut glücklich, dass wir den Sieg geholt haben.“ Denn in der Schlussviertelstunde schlug Torjäger Okan Ilkiz gleich doppelt zu und bescherte seinen Mannen in der 87. Minute die drei Punkte. "Man hat gemerkt, dass sich die Mannschaft unbedingt belohnen wollte. Es ist gut für die Moral, dass mir gegen eine ambitionierte Mannschaft wie Bornheim mithalten können.“

Schiedsrichter: Philipp Reich (Viktoria Kelsterbach).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Danyal Tekin (4.), 1:1 Aljoscha Richter (11.), 1:2 Mario Marx (17.), 1:3 Simon Horn (54.), 2:3 Fatih Bosnak (59.), 3:3 Jannis Lerch (63.), 3:4 Alaa Aishouna (70.), 4:4 Okan Ilkiz (77.), 5:4 Okan Ilkiz (87.)

Quelle: http://torgranate-rhein-main.de/artikel/speuzer-ringen-bornheim-nieder/

„Speuzer“ mit toller Moral und Graue Haare nach einer „geilen Leistung“

FFV Sportfreunde – SG Bornheim/Grün-Weiß 5:4 (1:2). – „Das war eine schwere Geburt“, schnaufte Udo Felder, der Spielaus- schuss-Vorsitzende der „Speuzer“ nach der packenden Partie durch. 1:3 und 3:4 hatte der Aufsteiger schon hinten gelegen, am Ende durch zwei Treffer von Okan Ilkiz aber noch die Kurve gekriegt. Auch, weil in der Nachspielzeit Moritz Schneider den Ausgleich verpasste. Felder hob besonders die Leistung von Robert Kohns hervor, der nach seinem zweiwöchigen Urlaub erstmals wieder mit von der Partie war und gleich drei Treffer vorbereitete. Sportfreunde-Coach Mehmet Somun hatte nachher das Gefühl, „einige graue Haare mehr“ bekommen zu haben. „Die Mannschaft hat Moral gezeigt, es war eine geile Leistung.“ Das konnte Bornheims Co-Trainer Afom Haile von seinem Team natürlich nicht behaupten. „Das waren verschenkte Punkte“, meinte Haile. „Wenn man auswärts vier Tore schießt und zwischendurch schon 3:1 führt, dann muss man das verwalten und über die Zeit bringen. Da müssen sich die Spieler mal Gedanken machen“, befand der Co-Trainer.

Quelle: http://www.fnp.de/regionalsport/frankfurt/Graue-Haare-nach-einer-geilen-Leistung;art701,2748015

Sieg Bornheim

 Spieltag 05

Zum Anfang