Unsere Sponsoren

Arrow
Arrow
Slider
HomeJugend


Gute Mannschaftsleistung

Gegen den älteren Jahrgang von Harheim startete die E1 mit einem 8-1 Sieg in die neue Saison. Es war jedoch nicht alles Gold was glänzte und vor uns steht noch ein Haufen Arbeit. 

Vorallem im Torabschluss zeigten unsere Jungs Nerven und Harheim hätte sich über fünf Gegentreffer mehr nicht beschweren dürfen. Nahom erwischte vorne nicht seinen besten Tag und vergab reihenweise vor dem Tor. War aber von seiner läuferischen Leistung und von seinen Assists her auch heute trotzdem ein Garant für den Sieg. Den Torregen eröffnete Luis nach 10 Minuten als er alleine vor dem Torwart nach feinem ...

Weiterlesen...

Starke erste Hälfte und Flavio reichen

Bekanntlich ist jeder Anfang schwer und die drei Punkte, welche die Jungs eingefahren haben, waren hart umkämpft. Aber wer solch eine erste Halbzeit spielt und so einen starken Torwart hinten drin hat, hat es verdient sich mit den ersten drei Punkten zu belohnen. 

Aber der Reihe nach. Bei schönstem Fußballwetter traf die neue E1 auf Union Niederrad. Eine Woche vorher verlor man bei Union das Pokalsspiel mit 2-1 und nun war die Revanche angesagt. Und das Spiel begann optimal für die ...

Weiterlesen...

Aufgepasst: So geht Pokalfinale!

D1-PokalsiegerGroßer Tag für die Speuzer-Junioren am Tag der Arbeit in Seckbach:
E-Jugend und D-Jugend sind Kreispokalsieger!

Die E1-Junioren (Bild unten) hatten in der direkten Revanche für das Herren-Pokalfinale gegen Ligakonkurrent SG Bornheim Grün/Weiß die vermeintlich leichtere Aufgabe als die D1-Junioren (Bild rechts) gegen den designierten Kreisliga-Meister Sp.Vgg. Oberrad. Die E1 gewann in einem umkämpften Spiel mit 2:1 den Kreispokal, die D1 spielte sich anschließend in einen Rausch ...

Weiterlesen...

Mission Aufstieg auch für die D-Jugend

Während die erste Mannschaft schon Mittwoch daheim in einem einzigen Spiel den Aufstieg klarmachen kann, muss sich die D2-Jugend am Sonntag, 10.6., beim Aufstiegsturnier in Heddernheim behaupten.

Dabei steht den D2-Junioren eine unheimlich schwere Aufgabe bevor, denn klare Favoriten sind die Teams, die sich in den weitaus stärksten Gruppen der Kreisklasse, der Gruppe 1 und 2 qualifiziert haben. Das ist einerseits die Sp.Vgg. Oberrad II, die hinter der Frankfurter Eintracht, die aber auf den Aufstieg verzichtet zu haben scheint, Platz 2 belegte und sich so für das Turnier qualifizierte, andererseits die SG Praunheim, die sich in der Gruppe 2 verlustpunktfrei vor unserer D1 durchgesetzt hat. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die D2 der TSG Frankfurter Berg als Meister der Gruppe 4. Unsere D2-Junioren hatten sich in der Gruppe 5 durch den Last-Minute Ausgleich durch Gedeon bei der zweiten D-Jugend des FV Hausen als Tabellenzweiter hinter dem nicht aufstiegsberechtigten Meister SG Rot Weiß Frankfurt III qualifiziert. Dabei mussten Lejla und unsere Jungs erst einem 0:2 und dann einem 2:3-Rückstand hinterherlaufen; bei einem Erfolg wären die Hausener als Zweiter der Gruppe in Heddernheim dabei gewesen.

Man kann sich über den Aufstiegsmodus trefflich streiten, durch den einige stärkere Teams der Gruppen 1 und 2 der Aufstieg verwehrt bleibt, während sich eigentlich schwächere Mannschaften jetzt über ein Turnier mit einer Spielzeit von 20 Minuten pro Partie im Modus Jeder-gegen-jeden für die Kreisliga qualifizieren können. Seltsam ist es nämlich schon, dass die D2 jetzt die Aufstiegschance erhält, die der D1 als Vizemeister hinter den sehr starken Praunheimern verwehrt bleibt. Dabei kommt die relativ kurze Spielzeit den vermeintlich schwächeren Teams auch noch zugute. Aber es ist, wie es ist. Unsere D1 hat den Kreispokal geholt, die D2 kann nun mit einem starken Auftritt dafür sorgen, dass erstmals seit einer Ewigkeit (vielleicht sogar erstmals überhaupt) die Speuzer in allen Jugend-Altersklassen mindestens in der höchsten Liga des Kreises spielen. Die A-Jugend schaffte den Klassenerhalt in der Gruppenliga, B- und E-Junioren belegen in den Abschlusstabellen jeweils Rang 3, und die C-Jugend schaffte nach Anlaufproblemen und einem Trainerwechsel noch den Sprung auf den fünften Tabellenplatz

Erforderlich ist für den Aufstieg aber eine Glanzleistung, zu der das Team aber zweifelsohne fähig ist. Platz 2 unter den vier Mannschaften genügt auf jeden Fall. Unter Umständen steigt auch der Dritte auf, sollten die Oberräder Erster oder Zweiter werden und in der Woche danach die D1 aus Oberrad in den Aufstiegsspielen zur Gruppenliga gegen den Offenbacher Kreismeister KV Mühlheim den Kürzeren ziehen.

Der Spielplan des Aufstiegsturniers:
10.00 Uhr   Sp.Vgg. Oberrad D2 - SG Praunheim D1
10.25 Uhr  FFV Sportfreunde 04 D2 - TSG Frankfurter Berg D2
10.55 Uhr   TSG Frankfurter Berg D2 - Sp.Vgg. Oberrad D2
11.20 Uhr  SG Praunheim D1 - FFV Sportfreunde 04 D2
11.50 Uhr   TSG Frankfurter Berg D2 - SG Praunheim D1
12.15 Uhr  FFV Sportfreunde 04 D2 - Sp.Vgg. Oberrad D2

 

Endlich ist es soweit

L1070872Nach 3 monatiger Bauzeit übergaben Stadtrat Marcus Franz, die Stadtverordneten Sybill Meister und Jan Gumbert sowie der Leiter der Abteilung Sportplätze und Stadien Marcus Benthien die beiden neuen Kleinspielfelder incl. der dazugehörigen Flutlichtanlage an unseren Verein.
Bei Anwesenheit des gesamten Speuzer Vorstandes zeigten sich die Vertreter der Stadt Frankfurt beeindruckt von unserer Vereinsarbeit insbesondere im Jugendbereich.

Stadtrat Frank übergab unserem 1. Vorsitzenden Ralf Schwager ...

Weiterlesen...

Herzliches Beileid

Ein großer Verlust für den Frankfurter Fußball und alle, die ihn kannten.

Kreisjugendleiter Hajo Döring ist vergangene Woche  nach längerer Leidenszeit verstorben.

Hajo hatte für alle Vereine, nicht zuletzt auch die Speuzer, jederzeit ein offenes Ohr. Er hatte immer ein offenes Ohr für die Vereine und Jugendleiter und war für den Frankfurter Fußball und den Nachwuchs ein ganz wichtiger Mitstreiter.

Wir trauern um Hajo und drücken seiner Familie hiermit unser herzlichstes Beileid ...

Weiterlesen...

Speuzer EIII: Endlich Winterpause

E3 MannschaftsfotoSo könnte man die letzten Wochen zusammenfassen. Gegen Enkheim, in Riedberg und gegen Preußen setzte es haufenweise Gegentore und drei Niederlagen. 

Vllt lag es am kälteren Wetter oder an der Tatsche das man mit einem kleineren vierer Ball spielte oder einfach an der Tatsache das man die letzten Wochen nicht mehr zum Kombinationsspiel gekommen ist. Gegen Enkheim lud man den Gegner regelrecht zum Tore schießen ein. Die ersten drei Gegentore resultierten jeweils aus Abspielfehlern von ...

Weiterlesen...

Seite 1 von 4

Zum Anfang