Unsere Sponsoren

Arrow
Arrow
Slider
HomeJugendNews B2-JugendWie schlecht kann man eigentlich sein...?


Wie schlecht kann man eigentlich sein...?

Wenn man nach einer unterirdisch schwachen Leistung als 8:0-Sieger vom Platz geht, was soll man als Mannschaftverantwortlicher dazu sagen?

Unbedrängte Ballannahmen springen 5 Meter weg, 6-Meter-Pässe landen 2-3 Meter weg vom Ziel, und noch dazu beim Gegner. Freie Schüsse von der Kante des Fünfmeterraums werden ohne jede Bedrängnis dem Torwart in den Fuß gespielt. Übelst! Aber was soll man sagen, wenn es trotz einer unterirdisch schwachen Vorstellung zu einem 8:0-Sieg reicht ? Ob unsere Spieler vor dem Lesen dieses Artikels gemerkt haben, dass Olympia nur mit zehn Spielern gespielt hat ? Überraschung! Mixalis, Abbu und Felix aus der B1 hätten wir nicht gebraucht - im Gegenteil, wir hätten - nein wir haben! - auch mit 5-7 Spielern locker gewonnen. Dem Rest sei Dank für die körperliche Anwesenheit!

Gegen komplett überforderte Gastgeber traf Mixalis dreimal innerhalb von zehn Minuten; Gökay's Tunnel-Rückpass in der 16. Minute brachte das 4:0; der Keeper bekam gerade noch rechtzeitig die Beine auseinander. Den 6:0-Halbzeitstand besorgte Raphael per Freistoß aus 24 Metern (immer noch gegen denselben Keeper) und nach der ersten und fast einzigen guten Kombination nach Querpass von Mixalis, den Mert gut in den Raum geschickt hatte.

In der Pause lautete die - erstaunlich - ruhige Ansprache, nicht wie letzte Woche das Spielen einstellen, sondern den Gegner plattmachen. Was passierte? Das Spielen, das Laufen, jedwede Bewegung oder Anstrengung wurde eingestellt. Der einzige Spieler, der seine Leistung brachte, war C-Junior Riza, der zum besten Akteur auf dem Platz avancierte. So durfte er auch den Strafstoß zum 7:0 schießen, den er souverän verwandelte. Das 8:0 durch Christos war angesichts der unterirdischen Leistung der Speuzer unverdient. Wenn die B1 bei Viktoria Preußen 0:5 verliert und Ihr die Chance bekommt, euch zu empfehlen, dann habt Ihr diese Chance aber sowas von vergeigt. Wenn Spieler ob der klaren Führung in der 61. Minute reinkommen und mangels jedweder Disziplin in der 69. Minute wieder rausgenommen werden, sollte das die beiden - aber auch alle anderen - zum Nachdenken anregen! Wenn man dann noch sieht, dass Leistungsträger der letzten Wochen, wie Stefan oder Alex, einfach unentschuldigt im Training fehlen und infolgedessen nicht im Kader waren, fragt sich der Trainer, ob die Jungs kapiert haben, was dieses Jahr mit Disziplin und Einsatz nicht nur für den Einzelnen (Stichwort: B1), sondern auch für das Team möglich wäre... 

Aufstellung: Felix - Abbu (32.Riza), Can, Mert (54.Davide), Davide (32.Theo) - Evangelos (24.Eren, 41.Abbu), Gökay (61.Raphael, 69.Gökay), Petros (61.Mihail, 69.Petros), Mixalis - Mihail (32.Christos), Raphael (41.Evan-gelos, 69.Eren); Tore: 1:0 (5.) Mixalis, 2:0 (8.) Mixalis, 3:0 (11.) Mixalis, 4:0 (16.) Gökay, 5:0 (30.) Raphael, 6:0 (39.) Raphael, 7:0 (55.Foulelfmeter) Riza, 8:0 (68.) Christos

Zum Anfang