Unsere Sponsoren

Arrow
Arrow
Slider
HomeJugendD1-JugendNewsKein verfrühter Aprilscherz


Kein verfrühter Aprilscherz

Die Speuzer spielten nach mäßigem Auftakt sowohl bei den D- wie auch bei den A-Junioren in den beiden letzten Vorrundenspielen sehr stark und beide Teams sicherten sich letztlich souverän den Einzug in die K.O.-Runde, wenn auch jeweils im letzten Vorrundenspiel der 1:1-Ausgleich erst in letzter Minute fiel.

Team UmzugDie D-Junioren mussten nach der 0:3-Auftaktniederlage am Dienstagabend gegen Gastgeber CF Pineda gegen den VfL Erp unbedingt dreifach punkten, um die Chance auf das Viertelfinale zu wahren. Das gelang mit einem 2:1 nach ordentlicher Leistung. Ein Weitschuss von Game sicherte letztlich den Erfolg. Gegen den haushohen Favoriten KSV Baunatal konnten sich die Speuzer, was sie aber beim Anstoß noch nicht wussten, sogar eine knappe Niederlage leisten, um als zweitbester Gruppendritter weiterzukommen. Lange hielten die Speuzer mit einer extremen Defensivtaktik mit, kassierten zwar das 0:1, hielten aber weiter gut mit. In der Schlussphase bekamen die Sportfreunde dann einen Strafstoß zugesprochen, den Marko zum sensationellen 1:1 gegen das hessische Spitzenteam in die Maschen trat. Im Nachgang verzichtet CF Pineda auf das Weiterkommen und alle Spiele der Mannschaft wurden mit 0:2 gewertet, womit die Speuzer als Gruppenzweiter in die Runde der letzten Acht einzogen. Das erspart ihnen ein erneutes Spiel gegen Baunatal. Stattdessen geht es am Freitagmorgen gegen Westfalia Rhynern um den Einzug in die nächste Runde.

Pool2Die A-Junioren stehen sogar schon im Halbfinale. Durch zwei relativ souveräne Siege gegen die JSG Spay/Rhens (Kreisklasse Koblenz, 2:1, Tore: Mixalis und Humphrey) und den FC Stoppenberg (Leistungsklasse Essen, 2:0, Tore: Ante und Dawar) stand das Weiterkommen schon vor dem abschließenden Spiel gegen den schleswig-holsteinischen Verbandsligisten SG Probstei fest. Aber die Speuzer wollten unbedingt punkten, um als Gruppensieger den starken Spaniern Cosecha Mundial zu entgehen. Gegen defensiv und abwartend eingestellte Gegner kassierten die Speuzer nach einer Träumerei in der Defensive per 21-Meter Schuss das 0:1. Danach rannten die Speuzer lange Zeit wie gegen eine Wand an. Chancen wurden zwar herausgespielt, aber reihenweise vergeben. Die besten Möglichkeiten hatten Humphrey per Kopf und Ante mit rechts nach lang gezogenen Flanken. In der Schlussminute zog Fatih dann einen Freistoß auf den kurzen Pfosten, wo Caner artistisch seinen Fuß an den Ball brachte und das Leder wunderschön über die Linie drückte. Fast direkt nach diesem Tor des Monats pfiff der gute Referee die Begegnung ab. Damit war für die Speuzer A-Junioren klar, dass sie früh aufstehen würden müssen, um gleich das erste Viertelfinale gegen einen der beiden qualifizierten Gruppendritten zu spielen.

Am Abend erreichte die Speuzer dann - über Umwege - die Nachricht, dass der vermeintliche Gegner, der FC Monheim - nicht antreten wird. Was zunächst für einen verfrühten Aprilscherz bzw. einen Fehler bei der Bus-Planung gehalten wurde, stellte sich dann als Realität heraus. So haben die A-Jugendlichen noch bis 12 Uhr Zeit, auszuschlafen, bevor es nach der Teambesprechung auf den Weg nach Arenys du Mont geht, wo im Halbfinale der Sieger der Partie JSG Herolz (Kreisklasse Schlüchtern) gegen Viktoria Buchholz (Kreisklasse Duisburg) wartet.

 

Zum Anfang