Unsere Sponsoren

Arrow
Arrow
Slider
HomeSenioren1. MannschaftNewsIrrer Sieg in letzter Minute


Irrer Sieg in letzter Minute

IMG 2737

FV Hausen – FFV Sportfreunde 04 1:2 (1:0)

"Das Spiel war sehr umkämpft, zerfahren und aus meiner Sicht nicht sehr anschaulich", beschrieb Speuzer-Trainer Mehmet Somun den ersten Durchgang, in dem Hausens Dmitry Prikolotin nach einem langen Einwurf das 1:0 erzielte. Nach der Pause schalteten die Gäste von der Mainzer Landstraße einen Gang hoch, was sich allerdings nur bedingt auf die Anzahl der Torchancen auswirkte. Das änderte sich erst nach dem doppelten Platzverweis nach 70 Minuten. Emre Kadimli foulte Marko Rimac, der daraufhin gegen Kadimli nachtrat. Schiedsrichter Thorben Fischer zeigte Kadimli für das Foul die gelb-rote Karte und Rimac für das Nachtreten die glatt rote Karte – Hausens sechste in der laufenden Saison.

Im Zehn gegen Zehn gelang den Sportfreunden in der Schlussphase durch Sommerneuzugang Danyal Tekin das 1:1. Kapitän Enes Dursun bediente Imad Charkaoui, dessen Zuspiel Tekin im zweiten Versuch über die Linie bekam. Doch damit nicht genug: In der 90. Spielminute spielte Marcel Encomienda seinen Stürmer Okan Ilkiz frei, der Torwart Marc Sieber umkurvte und zum 2:1-Siegtreffer einschob. Somuns Fazit: "In der ersten Halbzeit hat uns Hausen den Schneid abgekauft. In der zweiten Halbzeit sind wir besser raus gekommen und haben mehr investiert." Auch mit einem Punkt hätte der Übungsleiter gut leben können: "Vom Spielverlauf her wäre ein Punkt für beide Mannschaften gerecht gewesen, es war ein glücklicher Sieg für uns."

Quelle: Torgranate-Rhein-Main

Zum Anfang