Unsere Sponsoren

Arrow
Arrow
Slider
HomeSenioren2. MannschaftNewsClaudio Pascai im Interview


Claudio Pascai im Interview

SIMG 1408eit Januar 2017 leitet Claudio Pascai das Trainerteam der 2ten Seniorenmannschaft. Wir haben uns mit Claudio getroffen, welcher uns Rede und Antwort stand.

Wie ist dein Name und wie alt bist du?

Ich heiße Claudio Pascai und bin 52 Jahre alt.

Wo bist du geboren und wo kommst du eigentlich her? Wie ist es bei dir in Italien und in der Pfalz?

Ich bin in Ludwigshafen am Rhein geboren. In der Pfalz gibt es die beste Leberwurst und Bratwurst. Vor allem der Pfälzer Saumagen ist spitze, da kann niemand – auch nicht die Hessen - mithalten (lacht). In Italien (Sardinien) wo meine Wurzeln sind, gibt es wissenschaftlich erwiesen die ältesten Menschen. Die Insel Sardinien ist für mich der schönste Platz der Welt, wo man leckeren Wein, Pizza und Pasta genießen kann.

Hast du Kinder?

Ja ich habe Kinder. Ganze 7! 4 Jungs und 3 Mädchen.

Sarah, 27 Jahre
Angelina, 25 Jahre
Gianluca, 22 Jahre
Maurizio, 19 Jahre
Enrico, 17 Jahre
Alessia, 6 Jahre
Leandro, 16 Monate


IMG 0187Wie kamst du zu den Speuzern?

Zu den Speuzern bin ich durch die Spieler Khalid El Housseini und Robert Kohns gekommen. Vorher war ich beim FC Heisenrath Goldstein als Trainer tätig. Dort hatte ich ebenfalls eine sehr schöne Zeit.

Wo hast du in deiner aktiven Zeit Fußball gespielt?

In der Pfalz habe ich das Fußballspielen beim Ludwigshafener SC bis zur C Jugend erlernt. Danach habe ich von der C Jugend bis zur A Jugend des 1. FC Kaiserslautern Fußball gespielt, bevor ich dann 1981 nach Italien (Sardinien) gewechselt bin. In meiner Heimat Sardinien habe ich von 1981 bis 1985 in der Serie B bei US Cagliari Fußball gespielt.

Wer war der beste Fußballer im Profibereich den du erleben durftest?

Der beste Fußballer im Profi Bereich war Marco De Simone und Salvatore Mura.

IMG 1390Wer war der beste Fußballer im Amateurberiech den du erleben durftest?

Der beste Amateur Kicker hieß Alex Jaster. Er ist vergleichbar mit Robert Kohns und Okan Ilkiz.

Wer war der beste Fußballer den du je trainieren durftest?

In meiner Trainer Laufbahn habe ich viele gute Spieler trainiert. Unter anderen waren zwei Spieler dabei. Einer ging zu Mainz 05 und der andere zum 1. FC Kaiserslautern. Ich möchte diese Spieler namentlich nicht nennen. Mit beiden Spielern habe ich noch losen Kontakt. Mit vielen anderen Spielern, die ich trainiert habe pflege ich noch heute tiefgründige Freundschaften.

Was wünscht du dir für diese Saison?

Ich glaube wir haben schon in der letzten Rückrunde die Bausteine für den Erfolg in dieser Saison gelegt. Zum Schluss hatten wir sehr viel Zulauf an Spielern, welche alle Teil des Teams sein wollten. Unser sportlicher Leiter Udo Felder, Khalid El Husseini und ich haben dann gemeinsam die Mannschaft für die neue Saison zusammengestellt. Mit Anwar Abdelghani aus Oberursel, Mourad Ibn Jalil aus Neu Anspach, Anthony Bär aus Rhotenburg haben wir drei Leistungsstarke U19 Spieler verpflichtet, welche diese Saison ihre ersten Erfahrungen im Senioren Bereich sammeln werden. Alle drei haben in den Vorbereitungsspielen positive Zeichen gesetzt. Vor allem Anwar Abdelghani hat mit 8 Toren bewiesen, dass er sich im Sturm einen Platz sichern will. Antony Bär ist ein spielerisch hochtalentierter Spieler. Er kann nahezu alle Positionen im Team besetzen. Man sieht ihm an, dass er in der U16 für den VFR Aalen gespielt hat und dort eine sehr gute Ausbildung genossen hat. Ibn Jalil ist ein guter Spieler für die Außenbahn. Er ist schnell, technisch begabt und man kann ihn universell auf mehreren Positionen spielen lassen.

Dazu haben wir hochtalenterte Spieler aus der eigenen U19 bekommen. Sie müssen Schritt für Schritt im Senioren Bereich eingebaut werden. Mal schauen wie es läuft. Die Rede ist von Abdoulaye Sow, Gassama Hamadi und Mihail Pitel. Zusätzlich haben wir Marko Mihaljevic vom FC Posavina, Steffen Schramm vom TSV Holzhausen und Marcel Becker vom FC Bierstadt verpflichtet. Dies sind alle vier durchweg erfahrene Fußballer. Zusätzlich bin ich überglücklich, dass wir Konstantinos (Kosta) Mantzavellas überzeugen konnten ein Teil des Teams zu bleiben.

Wir konnten den gesamten Kader aus der letzten Saison halten bis auf einen Abgang. Jamal Oaziz ist zum 1. FC Rödelheim gewechselt.

Wir haben eine sehr junge, engagierte und bereitwillige Truppe die richtig brennt und beweisen will, dass wir dieses Jahr ganz oben mitspielen können.

Von mir gibt es da eine ganz klare Aussage. Ich will mit den Jungs oben mitspielen. Wir werden noch härter trainieren immer mit dem Ziel den nächsten Gegner zu schlagen. Unsere Mannschaft hat auf jeden Fall den Ehrgeiz und die Stärke oben mit zuspielen. Ich arbeite sehr hart für unseren Erfolg und das verlange ich auch von meinen Spielern.

Zuletzt möchte ich noch erwähnen das unser Trainerteam erweitert wurde um Michel und Maurizio. Ich bin beiden sehr dankbar, da sie mich sehr unterstützen.

IMG 2562Was hast du sonst noch über die Speuzer zu sagen?

Die Speuzer sind ein gut geführter Verein. Er ist sehr familiär und die Menschen sind nett, zuvorkommend und hilfsbereit. Ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Am Anfang wusste ich nicht warum die Leute bei den Sportfreunden sagen „Einmal Speuzer, immer Speuzer!“. Jetzt verstehe ich es und fühle es. Ebenfalls erwähnenswert ist das die Trainerteams zwischen der Ersten und der zweiten Mannschaft sehr gut harmonisieren und alle das Ziel haben den Verein nach vorne zu bringen. Wir tauschen uns täglich darüber aus, welche Schrauben wir drehen müssen um beide Mannschaften zum Erfolg zu führen. Ich strebe an für eine sehr lange Zeit den Speuzern erhalten zu bleiben.

Spieltag 02

Zum Anfang