HomeTurniere


Erst nur Sieger, dann die SSG Langen

Respekt150x150Mit der SSG Langen und Union Niederrad standen sich beim zweitägigen Großen F-Jugend Toleranz-Respekt-Fairplay Hallenturnier am letzten Wochenende vor Weihnachten in der Turnhalle der Paul-Hindemith Schule zwei Teams im Endspiel gegenüber, die in der Vorrunde am Samstag nur als Zweiter bzw. Dritter ihrer Gruppe überhaupt den Einzug in das Finalturnier geschafft hatten.

Das Turnier, das von der Aktion "Kinder stark machen" ebenso unterstützt wurde wie vom Fairplayforum des Hessischen Fußballs, war stark vom Fairplay aller Teams geprägt. Dabei ist es in der Halle mit den Sonderregeln und dem deutlich höheren Lärmpegel als draußen auf dem Feld garnicht so einfach für die Trainer und vor allem die 5 bis 9jährigen Kicker, selbst die Entscheidungen gemäß den Vorgaben der Fairplay-Liga zu treffen. Das klappte allerdings von ganz wenigen streitigen Situationen wirklich hervorragend, wobei auch die Toleranz eines Großteils der Trainer und Betreuer gegenüber den Entscheidungen der Kinder hervorzuheben ist. Die durchweg positiven Reaktionen haben das Orga-Team sehr gefreut. Die Tips der Mütter an Netzwerkpartnerdie jugendlichen Helfer hinter dem Verkaufsstand waren ebenfalls sehr willkommen. Ob sich die B-Junioren am Samstag über die Aussagen: "Die waren knuffig!" wirklich gefreut hätten, wenn sie diese mitbekommen hätten, sei einmal dahingestellt...

Am Samstag qualifizierten sich in vier Vorrundengruppe zu je fünf Mannschaften zwölf Teams für das Finalturnier am Sonntag. Neben der F2 der Gastgeber mussten trotz starker Leistungen auch FV Neuenhain II und SSG Langen III (Gruppe A), Blau Gelb III und Enkheim IV (Gruppe B), die SSG Langen II und SW Griesheim (Gruppe C) sowie die Sp.Vgg. Kickers 16 die Segel streichen. Besonders knapp ging es in den beiden Gruppen am Nachmittag zu, wo einmal ein Siebenmeterschießen entscheiden musste, das Oberrad III mit 2:1 gegen Langen III gewann, und einmal Kinder stark machen Logoder Rechenschieber bei drei Teams mit je einem Sieg und drei Punkten herhalten musste (Dietesheim setzte sich schließlich gegen Kickers 16 und Speuzer II durch). Positiv war, dass kein einziges Team ganz ohne Punktgewinn blieb!

Am Sonntag kreuzten zunächst die Bambinis bzw. G-Junioren die Klingen. Neun Mannschaften traten im Wettstreit gegen- bzw. miteinander an. Anfangs herrschte auf den Rängen und auf dem Feld Verwirrung, dass keine Tore angezeigt wurden. Das klärte sich aber schnell, als es hieß: "Alle Spieler sind Gewinner!", und spätestens als Mitte des Turniers die Medaillen ausgepackt wurden, waren den Kids die Ergebnisse auch weitestgehend egal. Der Modus erlaubte es auch den Erwachsenen nicht wirklich, einen Turniersieger zu ermitteln, weil jedes Team gegen unterschiedliche Gegner antrat. Bei der Siegerehrung erhielten alle 85 kleinen Sieger eine Erinnerungsmedaille und einen Lutscher und waren damit ersichtlich hochzufrieden!

Nachmittags waren dann zwölf der 20 F-Jugendteams vom Samstag wieder in der Halle. In drei Vierergruppen wurden acht Viertelfinalisten ermittelt. Besonders spannend verlief die Runde für den VfR Bockenheim, der nach zwei knappen Niederlagen durch einen Erfolg gegen Oberrad III auf den dritten Rang der Gruppe E mit 3:4 Toren und 3 Punkten kam. Da nur die beiden besten Gruppendritten die K.O.-Runde erreichten, mussten die Jungs in den folgenden vier Partien der anderen beiden Gruppen F und G auf die richtigen Ergebnisse hoffen. Doch sie hofften nicht nur, sondern unterstützten lautstark das jeweilige Team, das für sie gewinnen musste. Davon wurden auch zahlreiche andere Spieler angesteckt, so dass bei der geöffneten Eingangstür am späten Sonntagnachmittag vermutlich weithin auf der Idsteiner Straße die Anfeuerungsrufe zu hören waren. Bis zur letzten Partie musste Bockenheim zittern. Dann sorgten die Speuzer (0:0 gegen RW Darmstadt) und Union Niederrad (3:0 gegen Dietesheim) dafür, dass der VfR als zweitbester Dritter tatsächlich in das Viertelfinale einzig. RW Darmstadt mit 2 Zählern schaffte als schwächster Dritter das Weiterkommen nicht.

In der Gruppe E belegte der SSG Langen aufgrund der besseren Tordifferenz (5:2) gegenüber dem FV Neuenhain (4:1) bei jeweils 7 Punkten den ersten Rang. In Gruppe F setzte sich der VfB Unterliederbach (7 Punkte) vor Heddernheim (6 Punkte) und Viktoria Preußen (4 Punkte) durch. Der 1. FC Eschborn F2/1 hatte im Gegensatz zum Vortag keinen guten Tag erwischt und schaffte leider keinen Punktgewinn. Aus der Gruppe G qualifizierten sich Union Niederrad (7 Punkte) und die Speuzer F1 (5 Punkte) - RW Darmstadt und die Sp.Vgg. Dietesheim schieden in der Vorrunde des Finalturniers aus.

Im ersten Viertelfinale zwischen Neuenhain und Heddernheim musste ein Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Heddernheim setzte sich glücklich durch. Sowohl die SSG Langen (gegen Vikt. Preußen) wie auch die Speuzer (gegen Unterliederbach) zogen durch 2:0-Erfolge in das Halbfinale ein, das von Union Niederrad komplettiert wurde, das Bockenheim ausschaltete. Im Halbfinale setzten sich Langen gegen Heddernheim und Niederrad gegen den Gastgeber knapp durch. Die F1 der Sportfreunde 04 gewann das Siebenmeterschießen gegen Heddernheim um Platz 3 (die vorherige Erfahrung der neongrün gekleideten Heddernheimer zahlte sich nicht aus) und im Endspiel ging es hoch her: Letztlich war die SSG Langen nach hervorragenden Leistungen im Finalturnier der verdiente Turniersieger, während sich Union Niederrad mit dem zweiten Platz begnügen musste.

Das Jugendteam der Speuzer bedankt sich bei allen Teilnehmern und Zuschauern für großartiges Sport, bemerkenswertes Fairplay und den guten Hunger und Durst sowie die gern gesehene und willkommene Hilfestellung beim Kaffeekochen, Brötchen-Schmieren, Theke abwischen usw. - Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und gerne auf ein Neues bei den Toleranz-Respekt-Fairplay-Turnieren im Januar oder auch in der Saison 2016/17.

 

Toleranz - Respekt - Fairplay Turnier 2015/16

Auch in deRespekt150x150r Winterpause 2015/16 richtet das "Jugendteam der FFV Sportfreunde 04" wieder die Toleranz-Respekt-Fairplay-Hallenturniere aus. Im Vergleich zu den ersten beiden Jahren ist der Umfang der Turnierserie verdoppelt. Insgesamt nehmen in den Altersklassen von der G- bis zur C-Jugend 147 Mannschaften an den Turnieren teil.

Die A-Junioren der FFV Sportfreunde 04 Frankfurt gründeten 2013 das "Jugendteam der FFV Sportfreunde 04", das für die Organisation der Toleranz-Respekt-Fairplay-Turniere verantwortlich zeigt. Das Jugendteam besteht auch 2015/16 wieder im Wesentlichen aus den A-Junioren des Vereins, federführend dem Mannschaftsrat und dem Kapitän des Teams. Das Motto für die Turniere fanden die ursprünglichen Mitglieder des Jugendteams in ihrer eigenen Vergangenheit. Der Sportkreis Frankfurt und viele andere Organisationen und Vereine hatten im Jahr 2006 anlässlich der Fußball-WM in Deutschland eine "Kinder WM der Phantasieländer" im Gallus ausgerichtet; an dieser Veranstaltung hatten einige der A-Junioren selbst als Kinder teilgenommen, u.a. als Mitglieder des Teams "Speuzer Löwen International". Dieses Turnier umfasste nicht nur den sportlichen Wettkampf, sondern auch eine intensive Vorbereitung mit u. a. Training und Erstellung von Bannern etc. Das Motto der Veranstaltung lautete "Toleranz – Respekt – Fairplay". In der Folge wurde der "Gallus-Kodex gegen Rassismus im Fußball, Sport und Alltag" entwickelt, quasi ein Vorläufer der 2014 aufgelegten Frankfurter Erklärung gegen Gewalt im Fußball. Die heutigen Mitglieder des Jugendteams haben sich des Mottos angenommen und möchten den Geist des Fairplay im Rahmen der Turniere auf alle Teilnehmer übertragen.

Im Dezember 2015 finden zwei Turniere statt, zum einen spielen die F-Junioren mit 20 Mannschaften um den Turniersieg, zum anderen werden 9 G-Jugend-Teams sich zu einem freundschaftlichen Vergleich ohne jeden Ergebnisdruck stellen. Alle Spiele finden entsprechend den Fair-Play-Regeln des hessischen Fußballs ohne Schiedsrichter statt.

Bei den F-Junioren nehmen teil (in alphabetischer Reihenfolge): 1.FC Eschborn F2/1, Blau Gelb III, DJK SW Griesheim, FC Union Niederrad, FFV Sportfreunde 04 I, FFV Sportfreunde 04 II, FV Neuenhain I, FV Neuenhain II, Germania Enkheim IV, Rot Weiß Darmstadt, Sp.Vgg. Dietesheim, Sp.Vgg. Kickers 16, Sp.Vgg. Oberrad III, SSG Langen I, SSG Langen II, SSG Langen III, SV Heddernheim, VfB Unterliederbach, VfR Bockenheim, Viktoria Preußen II.

Bei den G-Junioren spielen beim Spiele-Vergleich untereinander (ebenfalls alphabetisch geordnet): FFV Sportfreunde 04, FSV Steinbach, FV Neuenhain, Germania Enkheim, SG Praunheim, Sp.Vgg. Kickers 16, SV Wiesbaden, TSG Frankfurter Berg, Weiß Blau Frankfurt.

Weiter geht es am 9. Januar 2016 mit Turnieren für die F3- und F1-Junioren mit acht (1.FC Eschborn F2-2, Blau Gelb III (B), FFV Sportfreunde 04 III, Rot Weiß Walldorf III, SC Riedberg V, SKG Sprendlingen IV, Sp.Vgg. 03 Neu-Isenburg, Sp.Vgg. Kickers 16) bzw. sechs (Alemannia Königstädten, Blau Gelb III (A), FFV Sportfreunde 04, Germania Großkrotzenburg, SF Dankesrangers Schwanheim, Sp.Vgg. Kickers 16) Teilnehmern, bevor am späten Nachmittag die E3-Junioren in das Geschehen eingreifen. Dort treten ebenfalls acht Mannschaften an, nämlich EFC Kronberg, FFV Sportfreunde 04 III, SV Griesheim Tarik, Kickers Obertshausen III, SG Bornheim GW III, SKV Mörfelden IV, Sp.Vgg. Kickers 16 und der SV Sachsenhausen.

Sonntag, den 10. Januar 2016 sind E1 und E2 an der Reihe: Bei der E1 besteht das Teilnehmerfeld ebenfalls aus acht Teams, die allerdings mit Ausnahme von Alemannia Königstädten alle aus dem Fußballkreis Frankfurt kommen: Blau Gelb Frankfurt, FFV Sportfreunde 04, SC Weiß Blau, SG Bornheim GW, Sp.Vgg. 03 Fechenheim, Sp.Vgg. Kickers 16, Viktoria Preußen II. Das Teilnehmerfeld bei den E2-Junioren ist um zwei Mannschaften größer. Dort treten ab Sonntagmittag gegeneinander im fairen Wettstreit an: DJK SW Griesheim, SG Praunheim, Sp.Vgg. Kickers 16, TSKV Türkgücü und der VfB Unterliederbach in der Gruppe A und der EFC Kronberg, FV Eschersheim 09, der FV Hausen, Rot Weiß Walldorf III und die E2 der gastgebenden Speuzer in der Gruppe B. Nach Abschluss der Vorrundenbegegnungen werden unmittelbar die Finalspiele ausgetragen werden. Das Endspiel ist für 18.08 Uhr angesetzt. Im Anschluss wollen die A-Junioren sich noch ein wenig im internen Wettstreit in der Halle "austoben".

Beschränkten sich die Toleranz-Respekt-Fairplay Hallenturniere bei den beiden erste Auflagen jeweils auf 3 1/2 Tage, umfasst das Programm diesmal volle vier Wochenenden. Am 16. und 17. Januar steht parallel zur Endrunde der E-Junioren-Kreishallenmeisterschaft des SV Niederursel in der Paul-Hindemith-Schule ein großer Vergleich der D-Jugend-Teams auf dem Programm. Am Samstag, 16.1., spielen zwei Teams des 1.FC Königstein, Blau-Gelb Frankfurt IV, DJK Zeilsheim, die Gastgeber, ihre Nachbarn vom SV Griesheim Tarik, JFC Frankfurt II, SKG Rumpenheim III, Sp.Vgg. Dietzenbach III, SV Sachsenhausen, TG 1837 Hanau und die TGM SV Jügesheim um den Turniersieg bei den "D3-Junioren". Am darauffolgenden Sonntag messen bei den "D2-Junioren" folgende Teams freundschaftlich ihre Kräfte: Blau Gelb Frankfurt, DJK SW Griesheim, FC Marxheim, FFV Sportfreunde 04, SF Dankesrangers Schwanheim, SKG Rumpenheim III, Sp.Vgg. 05/99 Bomber Bad Homburg, SSG Langen, SV Sachsenhausen, SV Zeilsheim, TG 1837 Hanau und das Team des TSKV Türkgücü von der Sondershausener Straße. Nachdem dort der Champion ermittelt ist, spielen bei den "D1-Junioren" abschließend noch 1.FC Eschborn D2/1, Blau Gelb Frankfurt, FFV Sportfreunde 04, JFC Frankfurt, KSV Klein-Karben, SG Riederwald, SKG Rumpenheim, Sp.Vgg. 05/99 Bomber Bad Homburg, VfB Großauheim und der VfB Unterliederbach II in zwei Fünfergruppen mit anschließenden Finalspielen um die Hallenkrone.

Den Abschluss der Turnierserie bildet das Wochenende 23./24. Januar. Bis dahin wird das Organisatorenteam viel Arbeit haben. Am Samstag, 23.1., finden nacheinander gleich drei F2/F3-Turniere mit je acht Teilnehmern statt. Sonntag, 24.1. eröffnen die E-Junioren mit einem weiteren Turnier den Reigen (Teilnehmer: DJK SW Griesheim, FFV Sportfreunde 04 I und II, FSV Bischofsheim II, FV Hausen, Germania Enkheim III, Sp.Vgg. 05/99 Bomber Bad Homburg und der SV Sachsenhausen), bevor es bei den C-Junioren um die Wurst und die Pokale gehen wird. Dort kreuzen in einem Zwölfer-Feld der 1.FC Königstein, die DJK SW Griesheim, der SC Weiß Blau, die Sp.Vgg. 05/99 Bomber Bad Homburg, die Spvgg. Wiesbaden-Igstadt 1948 II, die TSG 51 Frankfurt, die TSG Mainz-Kastel 1846, der VfB Marburg, Viktoria Griesheim II, Viktoria Preußen und die erste und zweite C-Jugend der Speuzer "die Klingen" - wobei das Ziel darin besteht, auch in dieser Altersklasse fairen und attraktiven Fußball ohne unnötige Aggressivität und mit dem angebrachten Respekt vor den Leistungen der anderen Teilnehmer zu beweisen.

Das Jugendteam der FFV Sportfreunde 04 freut sich auf guten Fußball und eine Menge Respekt und Fairplay im Gallus im Dezember und Januar.

Toleranz-Respekt-Fairplay 2014

Ergebnisse und Berichte von den Ersten Toleranz-Respekt-Fairplay Turnieren im Januar 2014

Anbei die Ergebnisse des 1. Toleranz-Respekt-Fairplay Cups für die verschiedenen Alterklassen.
Den Bericht über die Spielverläufe und die Gewinner gibt es HIER

C-Jugend

D2/D3-Jugend

E2/E3-Jugend vormittags

E2-E3-Jugend nachmittags

F1-Jugend

F2/F3-Jugend

G-Jugend

Toleranz - Respekt - Fairplay Turniere 2015

Ergebnisse und Berichte von den Zweiten Toleranz-Respekt-Fairplay Turnieren im Januar 2015

Anbei Berichte und Ergebnisse des 2. Toleranz-Respekt-Fairplay Cups für die verschiedenen Alterklassen.

Respekt

1. Turnier-Wochenende

2. Turnier-Wochenende

Zum Anfang